Alles über Zecken
Zeckenschutz
Symptome nach Zeckenbiss
Zecken richtig entfernen
FSME oder Borreliose? Alle Symptome

FSME oder Borreliose? Symptome, Risiken



FSME oder Borreliose? Die Symptome

FSME oder Borreliose? Die wichtigsten Merkmale:

FSME: Virus, keine Therapie möglich
2 Stadien
Stadium I: Mögliche Symptome:
o Fieber-, Kopf-, Gliederschmerzen
Stadium II: Mögliche Symptome:
o Hirnhautentzündung mit hohem Fieber, starken
Kopfschmerzen, steifem Nacken
o Gehirnentzündung mit Sprach-, Bewusstseins-,
Schluckstörungen, psychischen Veränderungen,
Lähmungen
o Schwere neuropsychologische Spätfolgen
o schlimmstenfalls Tod

Borreliose: Bakterien, Antibiotikatherapie möglich
3 Stadien
Stadium I: Mögliche Symptome:
o Wanderröte (ringförmige Hautrötung um die
Einstichstelle)
o Abgeschlagenheit
o Fieber
o Kopfschmerzen
Stadium II: Mögliche Symptome:
o Hirnhautentzündung
o Herzprobleme
o Gesichtslähmung
o starke Schmerzen
Stadium III: Mögliche Symptome:
o Gelenkentzündung
o Pergamenthaut

Tipps für die beste Vorsorge:
Impfung gegen FSME
Hautabdeckende Kleidung
Absuchen des Körpers
wirksamer Mückenschutz mit Autan, Nexa Lotte, Taosis, Zanzarin, Doctan, Doctan Active (Tropen)

Wo kommt die Borreliose vor?

In ganz Mittel- und Osteuropa, Skandinavien, und in Nordamerika kann man sich mit Borrelien anstecken. Etwa fünf bis 35 Prozent der Zecken sind mit Borrelia burgdorferi infiziert. Eine jahreszeitliche Häufung der Borreliose findet sich in den Monaten März bis November mit einem Gipfel in den Sommermonaten.

In Deutschland ist nach bisherigen Erkenntnissen nach einem Zeckenstich in 1,5- sechs Prozent der Fälle mit einer Infektion und bei 0,3-1,4 Prozent der Betroffenen mit einer Erkrankung zu rechnen.

Infos: www.tk-online.de, www.zecken.de




Druckbare Version
(c) by Kaminholzratgeber.de