Stihl Timbersports Series: Start in Mettmann


Spektakuläre Wettkämpfe der Sportholzfäller

Danny Mahr auf dem Springboard.

Holzfäller-Wettkampf mit Äxten und Motorsägen

Mettmann/NRW (SP) Die besten Sportholzfäller Deutschlands starten in die neue Wettkampf-Saison. Die Stihl Timbersports Series beginnt am Samstag, 21. Mai 2016, 12 bis 17 Uhr, im Neandertal in Mettmann (Nordrhein-Westfalen) in die neue Saison. Auf dem Gelände des Road Stop Neandertal wird im Ramen der Stihl Timbersports Series Amarok Cup ausgetragen. Es ist der erste von zwei Ausscheidungswettkämpfen. Die besten deutschen Sportholzfäller mit spektakulären Axt- und Sägedisziplinen für packende Unterhaltung sorgen.

Insgesamt treten die Sportler bei jeweils drei Axt- und Sägedisziplinen gegeneinander an. Der erbittertste Gegner ist allerdings die Zeit: Am Ende entscheiden Sekundenbruchteile über Sieg, Niederlage und die wichtigen Punkte für die Gesamtwertung. Denn nur diejenigen Sportler, die bei beiden Ausscheidungswettkämpfen die meisten Punkte sammeln können, qualifizieren sich am Ende der Saison für die Deutsche Meisterschaft.

„Wir freuen uns sehr, in Mettmann in die Saison starten zu können. Das Road Stop Neandertal mit seinem amerikanischen Flair passt hervorragend zur Historie unserer Sportart, die ihre Wurzeln unter anderem in der amerikanischen Waldarbeit hat. Die Besucher können sich auf einen packenden Wettkampf in einer außergewöhnlichen Location freuen“, sagt Christin Rathke, Koordinatorin der deutschen Stihl Timbersports Series.

„Wir bieten unseren Gästen und den Menschen aus Mettmann und Umgebung gerne besondere Highlights hier im Road Stop. Mit dem Wettkampf der Stihl Timbersports Series haben wir ein einzigartiges Event nach Mettmann geholt, das die Leute begeistern wird und perfekt zu unserer Leidenschaft für die amerikanische Lebensart passt“, sagt Frank Buchheister, Geschäftsführer vom Road Stop Neandertal.


Baumstämme scheibchenweise zerlegen

Matthias Weiner, STIHL TIMBERSPORTS® Series

Dirk Braun gehört zu den Favoriten

Im Jahr 2015 sicherte sich Routinier und Rekordmeister Dirk Braun im Kölner Rheinpark den Sieg bei der Deutschen Meisterschaft und verwies Danny Mahr und Robert Ebner auf die Plätze.

In Mettmann gegen 20 Athleten an den Start

Insgesamt werden in Mettmann rund 20 Athleten an den Start gehen und mit Äxten und Sägen um die besten Plätze und Topzeiten kämpfen. Neben dem Wettkampf der Herren wird es zudem einen Wettbewerb der besten Sportholzfällerinnen des Landes sowie der Nachwuchs-Athleten geben, die in insgesamt drei Disziplinen gegeneinander antreten werden.

Im vergangenen Jahr zeigte sich die Stihl Timbersports Series bereits von ihrer spannendsten und spektakulärsten Seite. Bei den Ausscheidungswettkämpfen kristallisierte sich ein hochkarätiger Dreikampf zwischen Danny Mahr (Sinntal/Hessen), Robert Ebner (Ottelmannshausen/Bayern) und Dirk Braun (Winterberg/NRW) um den Titel des besten deutschen Sportholzfällers heraus. Am Ende sicherte sich Routinier und Rekordmeister Dirk Braun im Kölner Rheinpark den Sieg bei der Deutschen Meisterschaft und verwies Danny Mahr und Robert Ebner auf die Plätze.

Tickets
Der Amarok Cup findet am Samstag, Mai 2016 auf dem Gelände des Road Stop Neandertal statt. Tickets sind ab sofort auf www.roadstop.de und beim Road Stop Neandertal erhältlich.


Holzspalten mit Kraft und Präzision

Matthias Weiner am Standing Block bei den STIHL TIMBERSPORTS® Series.

Anfahrt: Road Stop in Mettmann



Die Seite von www.kaminholzratgeber.de teilen



(C) Q-Visions Media Andrea Quaß - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken